copyright @ Denis Bleyl - 2015

Lago di Garda

Oktober am Gardasee. Touristischer Kehraus. Hoteliers, Gastronomen und Boutiquebesitzer bäumen sich  ein letztes Mal mit Hilfe von Gutscheinen und Rabattpaketen gegen die nahende wirtschaftliche Fastenzeit auf. Mitte Oktober ist der Spuk vorbei und die kleinen Städte mit ihren beschaulichen Gassen und Plätzen fallen in einen touristischen Winterschlaf. Auf Grund seiner Lage und eingebettet in eine wunderschöne Bergwelt genießt der nördliche Teil des Gardasees ein mediterranes Klima, welches man üblicherweise erst etwa 300 km südlicher findet. In den Sommermonaten überlaufen, genießt man in den Herbstmonaten eine fast verschlafene Stille und Ruhe, ob in der Bergwelt rund um den Tremalzo oder in den Cafes und Restaurants von Limone bis Malcesine. Die kleinen Hafenstädte rund um den See bilden eine traumhafte Kulisse für fotografische Streifzüge. Nach 4 Tagen in den Bergen genossen wir die letzten Sonnentage bei Espresso und Spagetti in Öl, einfach nur lecker. Im Herbst immer wieder eine schöne Adresse, im Sommer hingegen möchte ich lieber woanders sein.

 

All images are under copyright © Denis Bleyl